Bibliothek Gerstungen Aktuelle Veranstaltungen und Informationen Medienübersicht der Bibliothek Serviceangebot der Bibliothek Leser werden online nach Medien suchen
 
 
 
Wiedereröffnung nach Renovierung

Es ist geschafft! Nach mehrwöchigen Umbauarbeiten steht die Bücherei Gerstungen ihren Besuchern wieder offen und präsentiert sich in frisch renovierten Räumlichkeiten.
Neben den nun kerzengeraden Zimmerdecken und den farbig gestalteten Wänden stehen unsere Bücher jetzt in "neuen Regalen". Das Sammelsurium der mehrheitlich altersschwachen Möbel aus den Gründerjahren der Bibliothek konnte endlich ausrangiert werden.
Das Ergebnis, so meinen wir, kann sich sehen lassen!

Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen bedanken, die das Projekt begleitet haben. Ganz besonders hervorzuheben sind die Verantwortlichen im Gerstunger Rathaus für die finanzielle, fachliche und personelle Unterstützung.
... Woher die Gemeinde das Geld hat? - Die nahezu 60 (!) Regale gab es umsonst, so dass lediglich die Renovierungskosten (für Trockenbauarbeiten, zuverlässig ausgeführt von der Firma Moseberg aus Unterellen und für Wandfarben) zu tragen waren.
Vor fast drei Jahren erfuhren wir, dass die Weimarer Universitätsbibliothek für ihren Neubau die vorhandenen Regale nicht mehr verwenden würde. Einige Telefonate und eine Weimar-Reise später war es ausgemachte Sache, dass Gerstungen die benötigte Anzahl Regale bekommen kann.
Regale aus Weimar - solide, aus Metall, nicht älter als zehn Jahre, von einem erfahrenen Bibliotheksausstatter - für uns mehr als ein Glücksfall!
Davon motiviert, stimmte auch bald die Gemeinde einer teilweisen Renovierung zu.
Diese liegt nun glücklicherweise hinter uns!
Die Regale konnten wir in Weimar abholen, nachdem Mitte September der Neubau der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität feierlich eröffnet wurde.

Wir danken im Namen unserer Leserschaft:
- Bürgermeister Werner Hartung, Bauamtsleiter Günter Fey und Hauptamtsleiterin Sylvia Hartung
- der Spedition Heinemann aus Oberellen für den kostenlosen Transport der Bibliotheksregale von Weimar nach Gerstungen
- der Firma P-Well aus Berka für fast 100 gratis Kartons und Wellpappen zum Verpacken von Büchern und Möbeln
- Stephan Rudloff (der sonst für unser Schwimmbad verantwortlich ist) für die vier Wochen dauernden und sorgfältig ausgeführten Malerarbeiten und für sein Geschick beim schwierigen Aufbau der neuen Regale
- den Frauen Ramona Peter, Ina Wichert und Helga Zimmermann für das tagelange, gründliche "Putzen" der Weimarer Bibliotheksmöbel (danach sahen die Regale erst recht "wie neu" aus) und für ihre Geduld und Mühe beim Einsortieren der Medien (ganz nach den Regeln der alphabetischen Ordnung und Fachsystematiken)
- den Männern Janko Glock, Frank Henning, Detlef Michold, Thomas Pawlik, Bodo Schnabel, Günter Stegmann, René Ziebold für die schwere körperliche Arbeit beim Ab- bzw. Aufbau der Regale und Zeitschriftenschränke und beim Tragen der vielen "Umzugskartons" voll mit Büchern
- den Lesern der Bibliothek Sonja Krause, Karin Willner, Bärbel und Gerhard Wolf und der Kollegin Regina Ihle aus Berka für ihre Hilfe beim Umräumen und Einordnen der Medien
- Mario Biehl für die Betreuung der Elektroinstallation, den Kollegen und Zivildienstleistenden vom Bauhof für den Abtransport der alten Regale sowie Klaus Göhring
den Mitarbeiterinnen des Museums dafür, dass sie Büchern und Mobiliar "Unterkunft" gewährten
- der Kollegin Ines Stützel für ihr Engagement.
- Und zuletzt, dafür aber ganz besonders, danken wir den beiden jungen Männern im sozialen Jahr - Marcus Hof und Marcel Beyer, die in den vergangenen Wochen oft von früh bis abends in der Bibliothek tätig waren und halfen, wo sie nur konnten!


Karin Pforr
Bibliothek Gerstungen

Zurück...
 
 
Kontakt zur Bibliothek Gerstungen So finden Sie uns Starke Partner an unserer Seite Links zu anderen Seiten impressum