Bibliothek Gerstungen Aktuelle Veranstaltungen und Informationen Medienübersicht der Bibliothek Serviceangebot der Bibliothek Leser werden online nach Medien suchen
 
 
 
Der lange Ritt zur Schule oder wer war eigentlich Alfons Zitterbacke?

"Vielleicht waren eure Eltern genauso alt wie ihr, als sie den Film gesehen haben." So begrüßte Birgit Knaup-Franke vom Landesfilmdienst Erfurt die 90 Schüler der fünften Klassen des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Gerstungen zu einer Vorführung eines alten DEFA-Films.
Im Rahmen einer Projektwoche, den "Tagen der Einheit", sollten die neuen Gymnasiasten an die Themen Grenze und Einheit herangeführt werden.
Deshalb fanden sie am 5. Oktober den Weg in das Gerstunger Schloss, wo sie im Werratalmuseum und der Bibliothek vieles über die innerdeutsche Grenze und die Deutsche Einheit erfuhren. Dazu teilten sich die Schüler in zwei Gruppen. Jeweils 45 Kinder besuchten Bücherei und Museum.
In der Bibliothek Gerstungen erwarteten sie abwechslungsreiche Aufgaben, bei denen die Schüler ihr Wissen größtenteils mit den verschiedensten Medien selbst erarbeiten mussten. So galt es Fragen zum DDR-Alltag zu beantworten oder Kartenmaterial auszuwerten. Auch ein kleiner Einblick in die Klassiker der DDR-Kinderliteratur mit ihren Helden von Ottokar Domma bis Alfons Zitterbacke wurde gewährt. Hier puzzelten die Kinder unter anderem Buch-Cover zusammen.
Zudem zeigte die Bibliothek im Kinoraum einige Ausschnitte aus alten Logo-Reportagen, die das ZDF zur Verfügung gestellt hatte. In den TV-Berichten von 1990 und 2000 kamen Kinder aus Untersuhl und Obersuhl zu Wort. Dies sollte den jungen Schülern einen Eindruck vermitteln, wie Gleichaltrige damals die Wende erlebten.
Auch im Werratalmuseum berichteten Zeitzeugen. Denn hier ging es vor allem um die deutsch-deutsche Grenze im Gerstunger Raum. Besonders der ehemalige Grenzbahnhof, an dem heute täglich Hunderte hessische Schüler ankommen, um das thüringische Gymnasium zu besuchen, wurde beleuchtet.
Damit den Fünf-Klässlern auch ein kleiner Einblick in den Schultag der DDR gegeben werden konnte, hatte die Bibliothek den Landesfilmdienst Erfurt engagiert. Dieser zeigte im Gerstunger Rautenkranz den Kinderfilm "Der lange Ritt zur Schule", in dem der 10-jährige Alex in seiner Phantasiewelt ein wildes Westernabenteuer durchlebt.
In einer Einführung erklärte Knaup-Franke wichtige Begriffe aus dem Leben in der DDR, wie "Pionier", "Volkspolizist" oder "Spartakiade".
So verbrachten die Schüler einen Kinovormittag, wie viele ihrer Eltern vor mehr als 20 Jahren. Und vielleicht konnten sie einige Eindrücke vom Alltag an der einstigen Grenze mitnehmen und verstehen lernen, wieso der 3. Oktober mehr, als nur ein freier Schultag ist.

Karoline Kallweit
Freiwillige im Sozialen Jahr in der Kultur
Bibliothek Gerstungen


Zurück...
 
 
Kontakt zur Bibliothek Gerstungen So finden Sie uns Starke Partner an unserer Seite Links zu anderen Seiten impressum